Quellen Highlights  

Verstand, Gehirn und Bewusstsein

02026a
Eine Gruppe renommierter Neurowissenschaftler und Ärzte präsentierte ihre neusten Erkenntnisse bezüglich Verstand, Gehirn und Bewusstsein bei den Vereinten Nationen in New York. Ihre Forschungsergebnisse sind revolutionär und deuten auf das Entstehen eines neuen wissenschaftlichen Paradigmas hin. Einige sehenswerte Videos wurden deutsch synchronisiert.

Link zu einigen ausgewählten Videos des UNO Symposiums

Holographisches Universum

00156eAutor Michael Talbot interessierte sich für Parallelen zwischen Mystik und Physik. Ein von Wissenschaftlern entwickeltes holographisches Realitätsmodell kann zahlreiche bisher unerklärliche Phänomene erklären. Michael stellt das Modell vor und spricht über persönliche Erfahrungen, die seine Weltsicht diesbezüglich geprägt haben. Das Interview wurde komplett deutsch synchronisiert.

Link zum Interview im Quellen-Bereich

Untersuchung von Nahtod-Erfahrungen

00102cDr. Pim van Lommel ist holländischer Kardiologe und hat begonnen Nahtod-Erlebnisse mit wissenschaftlichen Methoden zu erforschen, nachdem zahlreiche seiner Herzstillstands-Patienten ihm von Beobachtungen erzählten, die sie machten, als sie klinisch tot waren. Das gesamte Interview wurde deutsch synchronisiert.

Link zum Interview im Quellen-Bereich

Wissenschaftswahn

00325tBiochemiker Dr. Rupert Sheldrake untersuchte irre- führende Aspekte der Wissenschaft, speziell Annahmen auf denen die moderne Wissenschaft basiert. Dafür erforschte er die Historie einiger wissenschaftlicher Dogmen und präsentiert seine unbequemen Entdeckungen dazu. 30 Minuten seines englischen Vortrags wurden deutsch synchronisiert.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Die Macht des Unterbewusstseins

00103dBruce Lipton war Biologie-Professor. Während seiner Forschung mit Genen machte er beeindruckende Entdeckungen. Seine Kernbotschaft : Ihre unterbewussten Überzeugungen bestimmen ihr Leben. Die ersten 24 Minuten des Interviews wurden deutsch synchronisiert.

Link zum Interview im Quellen-Bereich

Struktur der Realität

00136kThomas Campbell ist Physiker und arbeitete für die NASA. Während der letzten 30 Jahre entwickelte er seine "Theorie von Allem" in der er Physik und Metaphysik in einer ganzheitlichen Theorie zusammenführt. 18 Minuten seines englischen Vortrags wurden deutsch synchronisiert.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

PSI-Forschung

00224vDr. Dean Radin hat sowohl Elektro-technik als auch Psychologie studiert und erforscht seit 12 Jahren PSI-Effekte wie Telepathie und Vorahnungen über die Zukunft. Die von ihm dokumentierten Messergebnisse zeigen, dass diese Phänomene real sind. Ein Interview mit Dean wurde deutsch synchronisiert.

Link zum Interview im Quellen-Bereich

Wege zum Erwachen

00133h

In diesem englisch-sprachigen Vortrag identifiziert Neil Kramer unterschiedliche Bewusstseinsfilter, die unsere Wahrnehmung der Welt, wie sie wirklich ist, verschleiern und er gibt Hinweise, wie man die Filter abbauen kann Die interessantesten Teile des Vortrags wurden deutsch synchronisiert.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Kinder erinnern frühere Leben

00101bDr. Jim Tucker ist Psychiater an der Universität von Virginia. Er hat insgesamt 2500 Fälle von Kindern untersucht, die detailierte Erinnerungen an frühere Leben haben. In diesem komplett deutsch synchronisierten Interview spricht er über Fälle, wo Kinder überprüfbare Informationen wie Namen und Lebensumstände genannt haben.

Link zum Interview im Quellen-Bereich

Erlebnisbericht eines Schlaganfalls

00125z

Neuroanatomistin Jill Bolte Taylor bemerkte eines morgens, dass sie gerade einen massiven Schlaganfall erlitt. Während des Schlaganfalls studierte und merkte sich jeden Augenblick dieser Erfahrung. Dieser englische Vortrag mit deutschen Untertiteln ist ihr Erfahrungsbericht.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Informationsfilterung im Internet

00118sIn diesem englischen Vortrag spricht Eli Pariser über Internetfilter, die eine nutzerspezifische Vorselektierung von Informationen bei Suchmaschinen oder auch bei Facebook durchführen. Diese Vorfilterung stellt nur solche Informationen bereit, die zum Verhaltensprofil des Nutzers passen und bestätigen somit sein bestehendes Weltbild.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Kornkreise

01092p
Dieser prämierte englische Dokumentarfilm untersucht das Kornkreisphänomen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Präsentiert wird wissenschaftliche Forschung zusammen mit Videos und Bildern der eindrucksvollsten Kreise.

Link zum Dokumentarfilm im Quellen-Bereich

The Day Before Disclosure

02063mDieser englische Dokumentarfilm behandelt das Thema der Präsenz von UFOs und außerirdischer Intelligenz auf der Erde. Es werden Beweise der letzten 60 Jahre zusammen mit Interviews von Zeugen aus Militär und Regierung gezeigt. Eine Sammlung ungewöhnlicher Informationen. Teile des Films stehen auf deutsch zur Verfügung.

Link zur Dokumentation im Quellen-Bereich

   

00432zMartha Atkins verfügt über einen Doktortitel in Supervision von der Universität Texas und ist professionelle Beraterin und bildet selbst Berater aus. Sie hat sich über 20 Jahre intensiv mit dem Thema Tod und Sterben auseinandergesetzt und versucht Menschen durch ihre Arbeit als Sterbeberaterin besser auf den Tod vorzubereiten. Dazu hat sie im Jahr 2013 einen wirklich interessanten TED-Vortrag gehalten.

Martha's englische Webseite: http://www.marthaatkins.com

Martha's englischer Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/user/mja3029/videos

 

(Ich habe im Frühjahr 2014 die TED Organisation kontaktiert, um die Erlaubnis für eine deutsche Übersetzung dieses Videos zu bekommen. Nach fast 18 Monaten ist nun am 29.9.2015 die Antwort eingetroffen und es ist eine Absage. Man wird mir leider nicht die Erlaubnis einräumen, eine deutsche Synchron-Version des Vortrags zu erstellen. Deshalb gibt es diesen Vortrag leider nur als Übersetzung in Textform)


Ich möchte Sie alle mit auf eine kleine Reise in die Vergangenheit ins Jahr 1932 einladen. Damals begab sich meine Mutter mit ihrer Familie in ein Haus in der Nachbarschaft, dort begaben sich alle in den ersten Stock. In einem Raum auf der rechten Seite befanden sich viele Blumen und zahlreiche Menschen.

Meine Mutter war noch klein und blickte also nach oben, um alle Anwesenden anzuschauen. Auf einem Brett zwischen zwei Stühlen war ein kürzlich Verstorbener aufgebahrt. Mich würde zunächstmal interessieren, wie viele von Ihnen so eine Aufbahrung eines Toten im häuslichen Umfeld schon mal persönlich miterlebt haben.

Wenn Sie etwas älter sind, haben sie das vielleicht noch erlebt, also ein paar Zuschauer haben sich gerade gemeldet, aber generell haben wir den Tod aus dem häuslichen Umfeld verbannt. Dadurch haben wir aber verlernt, mit Tod und Sterben umzugehen und wenn man so etwas erstmal verlernt hat, dann verbindet man das entsprechene Thema automatisch mit Angst und wenn wir vor etwas Angst haben, hören wir auf darüber zu sprechen.

In Amerika reden wir nur ganz selten über den Tod und das Sterben. Ich forsche über den Tod und das Sterben und versuche andere darüber zu informieren und das lässt mich vielleicht ein bisschen verrückt erscheinen. Heute werden wir also über Tod und Sterben sprechen und ich möchte dabei mit einem Erlebnis mit meiner Mutter beginnen.

Im Jahr 2005 entschied sich meine Mutter in ein Hospiz zu ziehen und wir hatten damals einige sehr offene Gespräche. Eines Nachmittags sagte ich zu ihr "Mama, wenn Deine Zeit zu sterben gekommen ist, ist es gut möglich, dass unmittelbar zuvor einige Besucher erscheinen, das könnten Engel oder verstorbene Familienmitglieder sein, wer genau, weiß ich auch nicht, aber würdest Du mir bitte bescheid sagen, sobald Du jemand siehst? Wir gingen da gerade den Flur entlang, sie blickte über ihre Schulter und meinte nur "Kommt halt drauf an wer das sein soll"

Ich wusste nicht genau, was sie damit meinte. 4 Monate später lag sie im Bett im Wohnzimmer bei sich zu Hause. Ihre Augen waren zwar geschlossen aber ich konnte sehen, dass ihre Augen irgendetwas zu verfolgen schienen also fragte ich "Mama, was siehst Du?" Sie antwortete: "Charlie, Großmutter, Vater und Mutter, Onkel Claude und Tante Lola und dabei hatte sie ein wunderschönes Lächeln auf ihrem Gesicht.

Ich fragte "Wo sind sie?" "Sie laufen die Straße vom Bauernhof entlang". Zu dem Zeitpunkt war mein Bruder Jim bereits 13 Jahre tot, ich hatte eigentlich erwartet, dass er auch erscheinen würde, denn ich hatte selbst kurz vorher von ihm geträumt, also fragte ich "Mama, wo ist Jim?" Sie antwortet "Oh, er ist auch direkt bei mir"

In der Nacht in der meine Mutter starb, streckte sie ihre Hand in Richtung von etwas, das ich nicht sehen konnte. Erst später habe ich durch meine Forschung erfahren, dass das ein Teil des Sterbebett-Phänomens ist. Hier ein paar weitere Dinge, die ich dabei gelernt habe:

Für über 6 Jahrhunderte gab es anekdotische Berichte und ein klein wenig Forschung zu akustischen, visuellen und fühlbaren Erfahrungen von Menschen, die unmittelbar vor dem Tod standen. In den meisten Fällen, werden diese Menschen von verstorbenen Freunden oder Familienmitgliedern begrüßt. Der Grund dafür scheint darin zu liegen, den Sterbenden bei seiner Todeserfahrung zu unterstützen. Fast immer sind diese Visionen beruhigender Natur.

Einige Menschen sehen Engel, sie sehen religöse Figuren, die für sie von Bedeutung sind, das könnte Buddha sein oder die Jungfrau Maria oder Yama den hinduistischen Gott des Todes. Manche sehen Landschaften oder hören Musik, Kinder erleben für Kinder geeignete Visionen.

Es gibt einen Bericht aus einem Hospiz für Kinder hier in San Antonio. Ein kleiner Junge lag dort im Sterben und er beklagte sich bei der Krankenschwester über die Kinder in der Ecke, die so viel Lärm machen. Sie sah aber niemanden in der Ecke und fragte den Jungen, wer diese Kinder sind. Er nannte darauf hin 3 Namen von Kindern, die kurz vor ihm im Hospiz gestorben waren, noch bevor er selbst dort eingeliefert wurde.

Diese Erfahrungen treten auf der ganzen Welt auf, unabhängig von Religion, Kultur oder Alter. Sie treten auch bei blinden oder tauben Menschen auf. Einige Forscher sagen: "Das ist das limbische System, welches verrückt spielt, das sind reine Halluzinationen und vergessene Lebenserinnerungen, die wieder hervorkommen" andere sagen "das sind Beweise fürs Überleben des Todes durch unsere Seele"

Keine der beiden Seiten kann ihre Hypothese beweisen und ich vermute, dass es im Grunde egal ist, wer recht hat, denn es geht weniger ums Warum als darum, dass diese Dinge passieren.

In meiner Forschung spreche ich mit Menschen, die viel Zeit neben dem Bett von Sterbenden verbracht haben. Eine Frau fragte mal ihren sterbenden Ehemann "Siehst du oder hörst du manchmal irgendwen außer mir hier?" Zu dem Zeitpunkt war ihr Mann nach ihrer Einschätzung bei klarem Verstand und er löste gerade ein Sudoku-Rätsel.

Er antwortet: "Ja nachts steht ein Soldat neben meinem Bett, der mir Gesellschaft leistet, siehst du den etwa nicht? Nachmittags kommt ein Hund und legt sich auf meine Füße, er beschrieb den Hund, den sie zu Beginn ihrer Ehe besessen hatten.

Einige Zeugen beobachteten seltsames Verhalten der Sterbenden aber wussten intuitiv, dass sie nicht eingreifen brauchten. Als Frau Harrison also ins Zimmer ihres sterbenden Mannes kam und sah, dass er mit jemand redete, den sie nicht sehen konnte, fragte sie ihn einfach, wer da ist. Ihr Mann hatte schreckliche Angst vor dem Sterben, denn er wurde von seiner eigenen Familie als kleines Kind auf schreckliche Weise missbraucht und er hatte Angst, dass er seine verstorbenen Eltern wiedersehen würde.

Stattdessen sah ihr Mann plötzlich einen 7-Jährigen Jungen namens Jimmy. Frau Harrison spielte das Spiel einfach mit, denn sie wusste nicht, wie sie anderes reagieren sollte. Jimmy blieb die letzten 2 Wochen bis zu Herr Harrison Tod bei ihm und half ihm dadurch im Sterbeprozess.

Einige Zeugen haben diese Phänomene auch bemerkt, obwohl Ärzte ihnen versicherten, dass die Betroffenen keineswegs bald sterben würden, dann aber eben doch plötzlich verstarben. Zeugen erkennen auch den Unterschied zwischen Halluzinationen und Visionen. Halluzinationen treten zusammenhanglos auf und führen zu Ängsten, wohingegen Visionen stehts im Zusammenhang stehen und beruhigend wirken.

Wenn ich mit Familien arbeite sage ich ihnen "Ihr sterbenden Angehöriger wird vielleicht Dinge sehen oder hören, die sie nicht sehen können. Ihr Angehöriger wird vielleicht Richtung Himmel greifen und durch sie durch schauen. Er wird vielleicht in Metaphern sprechen, die einen Umzug oder eine Reise betreffen. Obwohl er bettlägerig ist, braucht er seine Schuhe oder eine Landkarte oder eine Tasche.

Eine Mutter berichtet von ihrem im Sterben liegenden 3-Jährigen Sohn, der Minuten vor seinem Tod sagte "Papa, der Zug ist hier, ich muss jetzt los". Für diese Mutter und unzählige andere Menschen mit denen ich meine Forschung betreibe, waren diese Visionen sehr beruhigend und tröstlich.

Die Aufklärung von Angehörigen und Sterbenden über diese Phänomene führt automatisch zu einer Reduktion von Ängsten und wir müssen unbedingt diese Ängste vor Tod und Sterben überwinden.

Ich hatte die Möglichkeit mit einem 94-Jährigen namens Butch zusammenzuarbeiten, er hatte kongestive Herzinsuffizienz und war auf eigenen Wunsch in ein Hospiz eingeliefert worden. Seine Tochter schickte mir eines Nachmittags eine SMS, dass die Visionen begonnen hatten und sie war darauf gut vorbereitet. Sie sprach oft davon, dass Butch "im anderen Raum" war.

Was sie damit meinte war, dass Butch "im anderen Raum" mit für sie nicht sichtbaren Menschen kommunizierte und dann war er wieder "hier" und sprach mit ihr und den anderen physisch Anwesenden. Butch war früher ein sehr bekannter Rugby-Spieler in Südafrika und eines Nachmittags bekam Butch "im anderen Raum" Besuch vom gesamten Rugby-Team.

Das Rugby-Team kam über extrem lange Leitern herabgestiegen und sie feierten mit Butch und als sie sich verabschiedeten, ließen sie Leitern zurück, die viel zu kurz waren, wodurch Butch ihnen nicht folgen konnte. Das brachte ihn richtig auf die Palme. An einem anderen Tag, hatte er "im anderen Raum" seine Koffer gepackt und das Rugby-Team war erneut zu Besuch, aber sie ließen ihn erneut alleine zurück.

An einem anderen Tag hielt er seiner Tochter seine ausgestreckte Hand entgegen und meinte "Ich habe diese Maschinenteile hier und will sie nicht verlieren". Das ist eine sehr häufige Metapher von Sterbenden. Es gibt da dieses größere Ganze eine Maschine oder etwas anderes in dem kleine Aspekte fehlen und sie müssen das Fehlende vervollständigen.

Sie besorgte ihm also einen Schnellverschlussbeutel um die Teile darin aufzubewahren. Lassen sie mich erklären, warum ich den Ansatz mit dem Beutel so mag: Wir greifen so oft vorschnell zu Medikamenten, um etwas zu unterdrücken, das wir nicht verstehen. Dadurch verpassen wir eine Chance, um mit dem Sterbenden auf tieferer Ebene eine Verbindung einzugehen. Sie hat diese Chance nicht verpasst.

Sind diese Phämomene real? Ich würde sagen Ja, denn es ist für die Menschen real, die es erleben. Ich weiß selber nicht, wie wir diese Dinge messen könnten, die jenseits unseres gegenwärtigen Verstehens liegen. Ich bin Forscherin und weiß nicht, wie man Wunder messen könnte. Aber ich weiß wie es sich anfühlt.

Ich selbst empfinde es als sehr tröstlich, dass meine Mutter, als sie diese Welt verlassen hat, nicht völlig allein war, dass der 3-Jährige von einem Zug abgeholt wurde oder dass Butch Besuch von seinem Rugby-Team hatte, bevor er starb.

Wenn ich Menschen auf einer Party treffe und dann gefragt werde, womit ich so mein Geld verdiene und ich anfange zu erzählen, kommt meistens die gleiche Antwort "Oh das ist ja wirklich interessant, ich hole mir mal schnell einen neuen Drink" und dann sehe ich diese Leute nie wieder.

Manchmal - wie z.B. heute beim Mittagessen - kommt es aber auch vor, dass mich jemand beiseite nimmt und meint "Ich habe mich nie getraut darüber zu sprechen weil ich nicht für verrückt gehalten werden möchte aber" und dann bekomme ich ein persönliches Erlebnis mit einem Sterbenden erzählt.

Es sind diese persönlichen Erlebnisse mit Tod und Sterben, die andere Menschen beruhigen, ihnen die Angst nehmen und ihnen Hoffnung geben, wenn sie selbst irgendwann mal dem Tod nahe sind. Wenn sie jemals Zeuge einer Sterbebett-Vision eines Sterbenden waren, würden sie bitte mal kurz die Hand heben

Ich würde mir von Ihnen wünschen, dass Sie in den nächsten 48 Stunden jemandem von dieser Erfahrung erzählen. Umso mehr wir diese Erlebnisse miteinander teilen, umso schneller werden wir die Angst vor Tod und Sterben ausmerzen und das wäre wirklich wichtig.

Steve Jobs sagte unmittelbar bevor er starb 6 Worte. Er starb am 5. Oktober 2011. Ich möchte, dass sie sich öffnen und lernen sich wieder zu wundern, während ich Ihnen hier zum Abschluss diese letzten 6 Worte von Steve Jobs mit auf den Weg gebe: "Oh wow, oh wow, oh wow"

 


Weiterführende Informationen:

In diesem Video hält Martha einen weiteren Vortrag, der Inhalt ist weitgehend identisch mit dem TED Vortrag, allerdings zeigt sie bei Zeitmarke 9:00 ein Video eines Mannes 3-4 Tage vor seinem Tod. Darin zeigt er das Verhalten, über das sie in ihren Vorträgen berichtet:

   

Zitat  

Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten

00261j

 

George Bernard Shaw

(1856-1950)

 

 

 

 

   

Sonnenaktivität  

Neustes SOHO Bild
n-latest
Sonnenaktivität
status
Geomagnetisches Feld
kpstatus
   

Im Rampenlicht  

00129d

Mirin Dajo ließ auf über 500 öffentlichen Vorführungen seinen Oberkörper von einem Florett und Schwertern durchbohren, um seine Unverwundbarkeit unter Beweis zu stellen. Seltenes Videomaterial aus dem Jahr 1948 ist davon verfügbar.

Link zur Kurzbiographie

   

Quellen Highlights  

Wie funktioniert Geld ?

00398rBernard Lietaer war belgischer Zentralbanker, Hedgefondsmanager und Professor für Finanzwirtschaft. Er verfügt über 30 Jahre an Erfahrung im Finanzbereich. In diesem deutschen Interview spricht er Klartext zu Geld, Euro, Dollar und deren Zukunft.

Link zum Interview im Quellen-Bereich

Fließband-Journalismus

00390jNick Davies arbeitet seit über 35 Jahren als investigativer Journalist. In diesem deutschen Vortrag spricht er über seine Einsichten dazu, wie das Pressegeschäft wirklich abläuft. Er zeigt, wieso objektive Berichterstattung unmöglich ist und welche Interessenskonflikte wahrheitsgemäßen Journalismus zunehmend torpedieren.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Geld & Zeitenwende

00108iIn seinem Vortrag spricht Autor Charles Eisenstein über die Funktion von Geld und wie es die Beziehung der Menschen zur Welt verändert hat. Er teilt seine Vision über eine Gesellschaft, in welcher die Menschen ihre Beziehung zur Natur neu entdecken und Wertschätzung nicht mehr nur in Geld ausgedrückt wird. Ein Teil wurde deutsch synchronisiert.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Wirtschaftsmafia & globales Imperium

00100a 120John Perkins arbeitete viele Jahre als Chef-Ökonom eines großen Be- ratungsunternehmens. Im Lauf der Jahre wurde er sich immer mehr über die massive Korruption bewusst, auf der das Imperium der USA basiert. Einige Zeit spielte er das Spiel mit, schließlich kündigte er und erzählte, was er erlebt hat. Ein wirklich sehenswertes englisches Interview !

Link zum Interview im Quellen-Bereich

9/11 - Untersuchung eines schweizer Historikers

00104e

Dr. Daniele Ganser ist schweizer Historiker, der an der Universität Basel unterrichtet. In diesem Vortrag stellt er die Ereignisse von 9/11 aus Sicht eines Historikers vor. Ein sehenswerter Überblick zu Themen und Beweisen, welche die Massenmedien nicht erwähnen.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

Crashkurs

00106gChris Martenson's "Crashkurs" aus dem Jahr 2009 wurde vor kurzem komplett deutsch synchronisiert. In diesem Vortrag werden die systemimmanenten Probleme von Wirtschaft, Finanzsystem und Gesellschaft auf verständliche Weise erklärt.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

The Story of Stuff

02016p
The Story of Stuff ist ein deutsch-synchronisierter 20-minütiger Dokumentarfilm, der einen kritischen Blick auf die westliche Konsumkultur wirft und dabei auch das Thema versteckter Kosten bei der Produktion billiger Waren beleuchtet.

Link zur Dokumentation im Quellen-Bereich

Problema - 100 tiefgründige Fragen

02055e
Im September 2006 trafen sich über 100 große Denker zu einem Gespräch in Berlin. Während dieses 9-stündigen Tages wurden allen Teilnehmern 100 tiefgründige Fragen gestellt und ihre Antworten wurden gleichzeitig gefilmt.

Link zur Dokumentation im Quellen-Bereich

Wahrheitssuche

02006f
In dieser englischen Vortragsreihe gibt Mark Passio eine umfassende Übersicht über seine Suche nach Wahrheit. Mark deckt dabei ein breites Spektrum ab, er ist ein exzellenter Sprecher und die Vorträge sind übersichtlich strukturiert. Sehr empfehlenswert !

Link zur Vortragsreihe im Quellen-Bereich

Propaganda in einer Demokratie

02058hDer englisch-sprachige Dokumentarfilm Psywar untersucht wie Propaganda und Öffentlichkeitsarbeit zu einem machtvollen Werkzeug westlicher Demokratien geworden sind. Die Beeinflussung der Wahrnehmung ersetzte ausgewogene Berichterstattung in den Medien und Sie sollten verstehen, wie Sie manipuliert werden.

Link zur Dokumentation im Quellen-Bereich

9/11 - Brisante Beweise - Experten sagen aus

02002b
Die Gruppe "Architekten und Ingenieure für die Wahrheit zu 9/11" produzierte diesen Dokumentarfilm, in dem 53 Experten zu den wissenschaftlichen Fakten bezüglich 9/11 interviewt werden. Das Ergebnis ist eine fesselnde Sammung an Beweisen, warum die Regierungsversion der Ereignisse nicht stimmen kann.

Link zum Dokumentarfilm im Quellen-Bereich

Architekten zu 9/11

00160iRichard Gage arbeitet seit über 20 Jahren als Architekt und hat in dieser Zeit mehrere Hochhäuser gebaut. In seinem deutsch-synchronisierten Vortrag informiert er über Nachforschungen zu 9/11, die er gemeinsam mit 1900 anderen Architekten angestellt hat. Dabei ist er auf erhebliche Widersprüche gestoßen.

Link zum Vortrag im Quellen-Bereich

   

Web-Sicherheitscheck  

Matrixwissen.de wird täglich auf Schadsoftware überprüft, um für alle Besucher ein sicheres Surferlebnis zu gewährleisten: Initiative S