free site maker

Wissenschaftliche Rätsel und Anomalien >
Telekinese/Psychokinese


Kann man mit bloßer Gedankenkraft auf Materie einwirken? Lernen Sie hier einige Beispiele kennen, die nicht so offensichtlich widerlegbar sind.


Inhaltsübersicht:

  1. Telekinese/Psychokinese - Kann Geist auf Materie einwirken? Finden Sie hier eine allgemeine Einführung ins Thema mitsamt eines sehenswerten Dokumentarfilms der ARD.
  2. Grandmaster Wolf - Ein Mönch mit übernatürlichen Kräften? Dieser australische Mönch wurde schon mehrmals von Matrixwissen.de interviewt. Auf uns wirkt er authentisch, ein persönliches Treffen in Deutschland hat bisher allerdings noch nicht stattgefunden.
  3. Weitere Personen, die mit Telekinese experimentieren: Zu diesen Personen haben wir keinen persönlichen Kontakt, ihre Video-Demonstrationen sind aber augenscheinlich nur schwer zu fälschen und bislang wurde über eventuelle Tricks nichts bekannt. Manche dieser Personen haben sich sogar wissenschaftlichen Tests unterzogen, zum Teil mit Erfolg.
  4. Weiterführende Informationen und Buchtipps

1) Telekinese/Psychokinese - Kann Geist auf Materie einwirken? 

Telekinese ("Fernbewegung") oder Psychokinese ("Bewegung mittels Geist") bezeichnet die Fähigkeit, Objekte auf Distanz und ohne mechanische/physische Einwirkung zu bewegen/verformen. Solche "Wunder" sind seit jeher überliefert, die Frage ist, ob es sie wirklich geben kann oder ob sie bloß auf betrügerische Tricks oder Fehlwahrnehmungen zurückzuführen sind.

Zum Einstieg ins Thema sei der nachstehenden Film aus der ARD Doku-Serie "Dimension PSI" empfohlen. Er bietet einen guten ersten Überblick und zeigt neben berühmten Persönlichkeiten wie Uri Geller oder Nina Kulagina auch verschiedene Wissenschaftler, die sich dem Phänomen angenähert haben - z.B. in Form von Würfelexperimenten oder durch das sogenannte "Global Consciousness Project". Näheres zu wissenschaftlicher Forschung an solchen außergewöhnlichen Phänomenen finden Sie außerdem in der Rubrik "Bewusstseinsforschung".

VIDEO: ARD-Dokumentarfilm "Dimension PSI" über Psychokinese/Telekinese

41:19 Minuten, deutsch

Dimension PSI war eine sechsteilige Fernsehserie der ARD, bei der es um ungelöste parapsychologische Rätsel ging. Produziert wurde die Reihe gemeinsam von MDR, NDR, WDR und SR. Die Erstausstrahlung erfolgte am 17. November 2003. In dem hier verlinkten Teil geht es um das Thema Psychokinese/Telekinese.

2) Grandmaster Wolf - Ein Mystiker mit übernatürlichen Kräften?

Grandmaster Wolf aus Australien (inzwischen nach Schweden umgezogen) ist ein ehemaliger Mönch, Mystiker, zertifizierter Hypnosetherapeut und Mentalist. Nachdem Oliver von Matrixwissen.de einige Videos von ihm im Internet gesehen hatte, die - sofern sie denn echt sind - einige beeindruckende Telekineseexperimente zeigen, hat er Kontakt mit GM Wolf aufgenommen, um ihn diesbezüglich zu interviewen. Aus diesem Kontakt sind inzwischen bereits vier ausführliche Interviews geworden, die ein recht authentisches Bild von GM Wolf zeichnen und uns vermuten lassen, dass seine Fähigkeiten echt sein könnten. Sicher sein können wir natürlich nicht, solange wir uns nicht persönlich überzeugen können.

Insbesondere das erste Video (und davon wiederum der erste Teil) behandelt schwerpunktmäßig das Thema Telekinese. Auch im dritten Interview wird zu Beginn ein interessantes Experiment mit einem Ballon in eine Ballon gezeigt. Die weiteren Inhalte der nachstehenden Videos mögen hilfreich sein, einen breiteren Gesamteindruck von GM Wolf und seinem Weltbild zu erhalten.

VIDEO: Erstes Matrixwissen-Interview mit GM Wolf - Teil 1

58:31 Minuten, deutsche Übersetzung

Während der ersten 18 Minuten dieses ersten Interviews mit GM Wolf sehen Sie rechts im Video einige seiner Telekineseexperimente eingebunden, welche er auf seinem Youtube-Kanal hochgestellt hatte.

Ab Minute 51:05 erklärt GM Wolf, wie Telekinese aus seiner Sicht funktioniert.
Bei Minute 54:10 lässt GM Wolf scheinbar mittels Telekinese eine Glocke neben sich umfallen.
Ab Minute 56:00 geht GM Wolf darauf ein, warum er sich nicht verletzt, wenn er seine Hand über eine Flamme hält.

VIDEO: Erstes Matrixwissen-Interview mit GM Wolf - Teil 2

51:15 Minuten, deutsche Übersetzung

In diesem zweiten Teil des ersten Interviews mit GM Wolf geht es nicht mehr in erster Linie um seine Person und seine Experimente und Fähigkeiten, sondern um verschiedene darüber hinausgehende und damit verknüpfte paranormale, philosophische und spirituelle Themen und Erfahrungen.

VIDEO: Zweites Matrixwissen-Interview mit GM Wolf

65 Minuten, deutsche Übersetzung

0:00:00 Wie würde GM seine Erlebnisse des "Todeszustandes" beschreiben, den er als Mönch in Tibet praktiziert hat?
0:08:00 Wie wurde der "Dunkle Nacht der Seele"-Prozess in Tibet als Transformationswerkzeug eingesetzt?
0:19:40 Was sollte beachtet werden, falls die Menschheit diesen "Dunkle Nacht der Seele"-Prozess als Kollektiv durchlebt?
0:26:10 Eine kraftvolle Meditation zum unmittelbaren Loslassen von Ängsten, Depressionen und Beklemmung
0:36:45 Was kann uns GM über intelligentes außerirdisches Leben sagen?
0:44:00 Relative und absolute Wahrheit
0:46:00 Neuigkeiten zu GM's Leben: Umzug nach Schweden
0:50:20 Welche "Autoritäten" sind das, die unsere Ausbreitung jenseits von Planet Erde verhindern?
0:56:50 Was ist dran an der Behauptung, dass man sexuell enthaltsam leben muss, um sich spirituell zu entwickeln?
1:01:30 Hilft Yoga unserem Körper dabei, den höheren Verstand zu entwickeln?

VIDEO: Drittes Matrixwissen-Interview mit GM Wolf

56:52 Minuten, deutsche Übersetzung

00:00 Fragen zum Ballon-Experiment, was ging da genau vor sich?
05:35 Kleinere Erfolge mit Fern-Telekinese-Experimenten, relevante Faktoren dabei, Erfolg zu haben
10:05 Welche Absicht verfolgt GM mit der Veröffentlichung seiner Telekinese-Videos?
13:10 Gibt es einen allumfassenden Sinn des Lebens und führt die Kenntnis darüber automatisch dazu, glücklich zu sein?
20:30 Gibt es sowas wie die den "richtigen Weg"?
25:05 Worauf sollte man bei einem guten spirituellen Lehrer achten?
28:30 Wie stehen Sie zum Thema Okkultismus?
36:10 Kann man Menschen, die sich aus Angst vor Neuem in einer Entwicklungsstagnation befinden, da raus helfen?
41:40 Wie geht man am besten mit dem Gefühl um, nicht gut genug zu sein?
47:35 Praktische Übung
51:45 Unterschiedliche Formen der Meditation, Meditationserfahrungen

VIDEO: Viertes Matrixwissen-Interview mit GM Wolf

67 Minuten, deutsche Übersetzung

0:00:50 Ist das Überwinden der Gravitation bei einer Levitation schwieriger, als ein Objekt lateral auf einer Oberfläche zu bewegen?
0:08:40 Gibt es Neuigkeiten zu GM's Teleportationsfähigkeiten?
0:18:55 Was sagen uns Psi-Effekte wie Levitation, Telekinese oder Telepathie über die Natur unserer Realität?
0:22:10 Sind die physikalischen Gesetze fix oder können sie sich auch weiterentwickeln?
0:25:55 Hat sich die Ungewissheit der globalen Krise positiv aufs Hervorbringen von Psi-Phänomenen ausgewirkt?
0:29:25 In welcher Beziehung stehen niederer und höherer Verstand, wenn es ums Formulieren von Absichten geht?
0:36:25 Ist das Erleben des höheren Verstands gleichbedeutend mit Erleuchtung - Was ist Erleuchtung?
0:42:50 Der Konformitätskult unserer Gesellschaft - Wie kommen wir da wieder raus?
0:53:55 Wie wirkt sich die Manipulation unseres Weltbilds auf unsere Absichten aus?

3) Weitere Personen, die mit Telekinese experimentieren

Anders als bei GM Wolf haben wir keinen persönlichen Kontakt zu den nachstehend präsentierten Persönlichkeiten, welche allesamt telekinetische Fähigkeiten für sich reklamieren. Die Videos, die sie veröffentlichen, wirken aber augenscheinlich zunächst einmal so, dass sie nur schwer zu fälschen sind. Außerdem sind diese Personen bislang nicht als Betrüger überführt worden. Im Gegenteil: Alle wurden von Wissenschaftlern überprüft und lieferten dabei teils erfolgreiche Vorführungen ab.


3.1 Nina Kulagina


Nina Kulagina (1926-1990, geb. Michailowa) war eine russische Hausfrau, die in den 1960er Jahren Berühmtheit erlangte, nachdem verschiedene Wissenschaftler ihr telekinetische Fähigkeiten bescheinigten. Zu diesen Wissenschaftlern gehörten Professor Leonid Wassiliew sowie Jakow Petrowitsch Terlezki, die zwischen 1963 und 1966 in Leningrad verschiedene Experimente unter kontrollierten Bedingungen durchführten. Von diesen Experimenten sind einige Schwarzweißfotos und Stummfilme angefertigt worden. Einige Ausschnitte aus diesen Filmen sehen Sie im nachstehenden Video.

Nina Kulagina gibt an, ihre Fähigkeit zur Telekinese eher zufällig und versehentlich entdeckt zu haben, als sie einmal voller Wut ein Zimmer betrat. Als sie auf einen Schrank zuging, sei - mutmaßlich wegen ihrer Wut - ohne jegliche physikalische Einwirkung ein Krug heruntergefallen und zerbrochen.

Um später Objekte willentlich zu bewegen, musste sie sich den Berichten von damals zufolge immer sehr stark anstrengen. Manchmal brauchte sie dafür auch sehr lange Zeit, teils über eine Stunde.

VIDEO: Nina Kulagina - altes Filmmaterial und Interviews mit Wissenschaftlern

6:22 Minuten, deutsch

Dies ist ein Ausschnitt aus dem oben unter Abschnitt 1 verlinkten Dokumentarfilm "Dimension PSI" der ARD. Die sensationsheischende Hintergrundmusik mag der Wahrheitsfindung nicht dienlich sein, die alten Filmaufnahmen als solche sowie die Einschätzungen der interviewten Wissenschaftler sind aber höchst interessant.


3.2 Claus Rahn



Claus Rahn aus Bremerhaven machte in den 1970ern mit mutmaßlich echten telekinetischen Fähigkeiten von sich reden. Bis heute beteuert er, dass seine Vorführungen auf eigenen, übersinnlichen Kräften basieren und es konnte ihm bis heute auch kein Betrug nachgewiesen werden. Im Gegenteil: Mehrere Überprüfungen durch verschiedene Wissenschaftler in den späten 1970er Jahren endeten mit der Feststellung, dass man sich das alles nicht erklären könne.

Zu diesen Wissenschaftlern gehörten u.a. die Physiker Prof. Lorenz Kramer (1941-2005), Prof. Klaus Eberhard (1940-2021) und Prof. Friedrich Rieß (1935-2021). Nachzulesen sind deren Einschätzungen beispielsweise in einem Artikel des Spiegel aus dem Jahr 1976 (siehe Abschnitt 4: Weiterführende Informationen und Buchtipps).

Danach ist es still geworden um Claus Rahn, er ist für Jahrzehnte nicht mehr öffentlich in Erscheinung getreten. Erst Mitte der 2000er Jahre begann er, via Internet seine Fähigkeiten in kurzen (und wenig professionell produzierten) Handyvideos zu demonstrieren. Nachstehend finden Sie hierfür zwei typische Beispiele.

VIDEO: Claus Rahn - Telekinese in der Küche

1:06 Minuten, deutsch

Claus Rahn wirkt nicht gerade bescheiden, aber wenn das hier kein Trick ist, ist es wirklich erstaunlich: In diesem kurzen Video dreht sich bei Claus Rahn in der Küche ein Unterteller samt Tasse.  

VIDEO: Claus Rahn lässt Münzen tanzen

7:52 Minuten, deutsch

In diesem Video sieht man Claus Rahn bei verschiedenen Telekinese-Experimenten mit Münzen.


3.3 Benedikt Maurer



Benedikt Maurer geriet in die Schlagzeilen, nachdem er 2019 einen Test unter wissenschaftlicher Aufsicht bei der GWUP bestand. Dabei musste er in 13 Durchläufen ohne technische Hilfsmittel erspüren, in welchem von zehn identisch aussehenden, nacheinander aufgereihten Behältnissen sich ein Magnet befand. In neun Durchläufen lag er richtig. Sechs hätten bereits gereicht, um von einem statistisch signifikanten Nachweis zu sprechen.

Die GWUP (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften) ist eine Vereinigung von Skeptikern, die ein Preisgeld von 10.000€ ausgerufen hat für Personen, die ihre Fähigkeiten unter von Wissenschaftlern kontrollierten Bedingungen nachweisen können.

Obschon Benedikt Maurer der erste und bislang (Stand: 2022) einzige Kandidat in der Geschichte der GWUP ist, der einen solchen Test bestehen konnte, wurde ihm das Preisgeld vorerst verwehrt, weil man trotz eines gründlichen äußerlichen Körperscans mithilfe eines Magneten nicht sicher ausschließen konnte, ob Benedikt Maurer vielleicht mit kleinsten Magnet-Implantaten betrogen haben könnte oder ob es nicht einfach ein Zufallstreffer war. Der wäre dann allerdings ähnlich unwahrscheinlich wie ein Lottogewinn.

Um das Preisgeld zu erhalten, müsste sich Benedikt Maurer darum einem zweiten, strengeren Test unterziehen. Das hat er bislang nicht getan. Über die Gründe dafür kann nur spekuliert werden.

Die nachstehenden Videos hat Benedikt Maurer über seinen Youtube-Kanal ins Netz gestellt. Darin zeigt er einige seiner Telekinese-Experimente.

VIDEO: Benedikt Maurer beim Münzen-Drehen

3:34 Minuten, deutsch

Dieses Video zeigt ein Telekinese-Experiment mit einer nicht magnetischen 5-Franken-Münze

VIDEO: Benedikt Maurer beim Löffel-Drehen

1:53 Minuten, deutsch

Dieses Video zeigt ein Telekinese-Experiment mit einem abgebrochenen Löffel


3.4 John Chang


Über den in der nachstehenden Filmreportage portraitierten John Chang gibt es nur wenig Quellen. Das liegt vor allem daran, dass er selbst die Öffentlichkeit weitestgehend meidet und seine vermeintlichen Fähigkeiten nicht gerne zur Schau stellt. Die folgenden Filmaufnahmen sind darum eine Rarität und es gibt kaum andere Quellen, auf die man zurückgreifen könnte, um die Authentizität der hier dargestellten Ereignisse besser einschätzen zu können.
Auch für John Chang und die hier gezeigten, schon etwas älteren Filmaufnahmen gilt aber: Bislang gibt es keinerlei Hinweise auf Betrug. Im Gegenteil: Auch John Chang bestand offenbar Überprüfungen durch Wissenschaftler (Näheres dazu im nachstehenden Video ab Minute 5:57).
Wer mehr über diesen John Chang erfahren möchte, kann dies in dem englischsprachigen Buch "The Magus of Java" von Kosta Danaos tun, dem es gelungen ist, in näheren Kontakt mit John Chang zu treten (siehe Abschnitt 4: Weiterführende Informationen und Buchtipps).

VIDEO: Chi Kung Master burns paper with his hand - John Chang

10:28 Minuten, englisch

John Chang übt scheinbar Kräfte aus, die im asiatischen Raum gerne als "Chi"-Kräfte bezeichnet werden. Der Film zeigt zunächst, wie John diese Kräfte zum Heilen einsetzt, aber auch zur Pyrokinese (Feuer entzünden ohne materielle Hilfsmittel).

Ab Minute 5:48 sieht man, wie er auf einem Glastisch per Telekinese ein Messer bewegt. Direkt im Anschluss folgen Szenen mit Wissenschaftlern, die seine Fähigkeiten überprüfen.

Ab Minute 8:40 wird gezeigt, wie er einen Stab durch einen massiven Tisch hindurch bewegen will - und warum diese Vorführung dazu führte, dass er seine Fähigkeiten, mit Geist auf Materie einzuwirken, fortan nicht mehr öffentlich demonstrieren wollte.

4) Weiterführende Informationen und Buchtipps