free simple site templates

Bewusstseinsforschung

Die materialistische Naturwissenschaft geht davon aus, dass Bewusstsein ein Produkt des Gehirns ist und mit dem physischen Tod zerstört wird. Gegen diese Behauptung sprechen inzwischen immer mehr Forschungsstudien, Experimente und Erfahrungsberichte. Diese legen nahe, dass Bewusstsein unabhängig vom Gehirn existieren und kommunizieren kann.


Themenübersicht


Hirnforschung:
Wo stecken die Gedanken?

Hirnforscher können mit bildgebenden Verfahren wie MRT zeigen, welche Gehirnareale aktiv sind, wenn wir bestimmte Dinge tun, denken, wahrnehmen und fühlen. Doch bedeutet das zwangsläufig, dass Bewusstsein auch im Gehirn entsteht?

Dean Radin & co:
Parapsychologie und Bewusstsein

Parapsychologische Studien belegen, dass Bewusstsein nicht an Materie und Gehirn gebunden ist. Lernen Sie hier einige Protagonisten der Parapsychologie (z.B. Dr. Dean Radin, siehe Bild) und ihre Forschungsarbeit kennen.

Nahtodforschung:
Was passiert beim Sterben?

Pim van Lommel leistete mit seinen Studien Pionierarbeit in der Nahtodforschung. Sein Fazit: Bewusstsein ist nichtlokal - und unsterblich. Neben van Lommel und weiteren Nahtodforschern finden Sie hier auch eine Reihe eindrucksvoller Fallbeispiele.

Zukunft antizipieren:
Intuition und Vorahnung

Ein ganz spezifisches Feld der Parapsychologie ist die Forschung an Intuition und Vorahnung. Lernen Sie hier wissenschaftliche Experimente kennen, die signifikant belegen, dass Menschen die unmittelbare Zukunft antizipieren können. 

Telepathie im Labor:
Kommunikation durch Bewusstsein

In verschiedenen wissenschaftlichen Experimenten wurde die Möglichkeit von telepathischer Informations-übertragung nachgewiesen. Bewusstsein scheint demnach auch ohne jegliche physische Basis kommunizieren zu können. 

Kalter Krieg:
Spionage durch "Hellsehen"

Freigegebene Dokumente und beteiligte Zeugen beschreiben, wie US-Militär und US-Geheimdienst im Kalten Krieg am Phänomen des "Remote Viewing" (Fernwahrnehmung) forschten. Wie sie dabei vorgegangen sind und welche Ergebnisse sie erzielten, erfahren Sie hier.

Jenseitskontakte:
Wissenschaftliche Studien zur Medialität

Verschiedene Fallbeispiele und Untersuchungen seriöser Medien (z.B. durch Prof. Oliver Lazar, Bild) legen nahe, dass Jenseitskontakte möglich sind. Sie stützen die These, dass Bewusstsein nach dem physischen Tod nicht nur fortexistiert, sondern auch mit der diesseitigen Realitätsebene interagieren kann.

Studien und Beispiele:
Forschung zu Reinkarnation

Psychologische Forschung an Kindern mit sogenannten Spontanerinnerungen (z.B. durch Prof. Jim Tucker) sowie überprüfbare Beispiele von Erinnerungen Erwachsener unter Hypnose liefern starke Indizien dafür, dass das Konzept der Wiedergeburt Realität sein könnte.

"Bewusstseinsreisen":
Außerkörperliche Erfahrung

Hier finden Sie Informationen zur Forschungsarbeit am Monroe Institute (im Bild: dessen Gründer Robert Monroe), verschiedene Fallbeispiele von Menschen, die außerkörperliche Erfahrungen erleben sowie alternative Erklärungsversuche von Skeptikern.

Placebo - was noch?
Bewusstsein und Heilung

Gibt es über bloße Placeboeffekte hinausgehende Möglichkeiten, Bewusstsein für Heilungsprozesse zu nutzen? Gibt es belastbare Hinweise, dass so etwas funktionieren kann? Oder ist so etwas wie "Geistheilung" per se Scharlatanerie?

Seltene Fähigkeiten:
Kurioses und Erstaunliches

Erfahren Sie hier von Menschen, die jeden einzelnen Tag erinnern, nach einmaligem Überflug über London oder Rom eine detailgetreue Stadtansicht zeichnen können und von einer Neurologin, die ihren eigenen Schlaganfall beobachtet hat.