website builder


Philosophie & Metawissenschaft >
Rupert Sheldrake's Wissenschaftskritik


Rupert Sheldrake ist Pflanzen-Physiologe und Biochemiker und hat durch seine Theorie der "morphischen Felder" internationale Aufmerksamkeit erregt. Kritiker werfen ihm Pseudowissenschaft vor. Sheldrake wiederum wirft seinen Kritikern Dogmatismus vor. Das Beispiel zeigt, dass Debatten in der Wissenschaft mitunter eher einem Kampf um die Vormachtstellung des eigenen Weltbildes gleichen, als einem ergebnisoffenen und wohlwollenden Austausch über die besten Argumente.



Inhaltsübersicht:

  1. Rupert Sheldrake und seine Kritik an der Wissenschaft: Sheldrake's Theorie der "morphischen Felder" postuliert die Existenz metaphysischer Informationsspeicher, die formbildend und verhaltenssteuernd auf biologische Lebewesen wirken. Während sich eine breite Öffentlichkeit durchaus für seine Forschung interessiert, wird er seitens der Wissenschaft weitgehend ignoriert oder gar diffamiert. Woran das seiner Meinung nach liegt, erklärt Sheldrake in Büchern und Vorträgen unter dem Stichwort "Wissenschaftswahn".
  2. Die Kontroverse um Sheldrake's TEDx Vortrag: Die Reaktionen auf einen Vortrag Sheldrake's im Rahmen einer TEDx-Konferenz im Jahre 2013 verdeutlichen, dass die Wissenschaft mitnichten ein Ort ist, an dem mit offenem Geist und im machtfreien Diskurs über die besten Argumente ausgetauscht wird. Was dem eigenen Paradigma widerspricht, wird stattdessen aktiv bekämpft.
  3. Weitere Vorträge Sheldrake's zum Thema morphische Felder: In den hier verlinkten Videos erklärt Sheldrake seine Theorien und seine Forschungsarbeit zu morphischen Feldern etwas ausführlicher. 
  4. Weiterführende Informationen und Buchtipps

1) Rupert Sheldrake und seine Kritik an der Wissenschaft:

Rupert Sheldrake ist Pflanzen-Physiologe und Biochemiker. Nachdem er einen Universitätsabschluss in Biochemie mit Auszeichnung von der Universität Cambridge erzielte, gewann Rupert ein Stipendium für Philosophie und Geschichte an der Harvard Universität. Schließlich kehrte er nach Cambridge zurück und erhielt dort seinen Doktortitel in Biochemie.

Mobirise

Während seiner Forschung mit Pflanzen sagte Sheldrake "dass ihm nach neun Jahren intensiver Forschung klar wurde, dass die Biochemie nicht erklären kann, wieso Pflanzen sich so entwickeln, wie wir es beobachten". Er begann daraufhin eine eigene Theorie der "morphischen Felder" zu entwicklen, die als Informationsfelder die Strukturierung von Materie beeinflussen.

Damit stellt sich Sheldrake gegen die in den Naturwissenschaften vorherrschende Theorie, dass biologisches Leben sich durch zufällige Mutation toter Materie entstanden ist und Bewusstsein allenfalls ein Nebenprodukt materieller Evolutionsprozesse sein kann. Entsprechend heftig fielen und fallen zum Teil bis heute die Reaktionen der etablierten Wissenschaft auf Sheldrake's Thesen aus.

Nachstehend finden Sie zur Verdeutlichung dieses Disputs einen hochinteressanten Vortrag Rupert Sheldrakes sowie weiterführende Informationen zum Umgang materialistischer Wissenschaftler mit Sheldrakes Thesen.

Dr. Rupert Sheldrake's deutsche Webseite: http://www.sheldrake.org/Deutsch

VIDEO: Wissenschaftswahn und die Theorie "morphischer Felder"

33:14 Minuten, deutsche Übersetzung (Auszug)

In diesem Vortrag vom Februar 2012 - gehalten an der Temenos Akademie - spricht Rupert über die Kernbotschaften seines neuen englischen Buchs "The Science Delusion" (inzwischen auch auf deutsch als "Der Wissenschaftswahn" erhältlich) in dem er die Dogmen der modernen Wissenschaft kritisch hinterfragt. Man kann in diesem Vortrag einiges über die Grundlagen der Wissenschaft lernen, was nachdenklich stimmt. Obwohl Rupert selbst Wissenschaftler mit Doktortitel ist, nimmt er kein Blatt vor den Mund

VIDEO: englische Originalversion - Wissenschaftswahn und die Theorie "morphischer Felder"

75 Minuten, englisch (volle Länge)

0:00:00 Einführung zu Rupert Sheldrake durch Ian Skelly
0:04:05 Beginn des Vortrags, implizite Annahmen des Materialismus
0:10:50 Die mechanistische Revolution, René Descartes und seine mechanistische Theologie
0:14:35 Das Universum als Organismus, David Hume, Big Bang Theorie
0:17:45 Verfügt alle Materie über Bewusstsein? Wieso sind Menschen bewusst?
0:23:45 Die Panpsychismus-Sichtweise von Alfred North Whitehead
0:27:50 Die Erhaltungsgesetze von Materie und Energie - Galaxien und dunkle Materie
0:34:50 Freie Energie Technologie, Andrea Rossi, Vitalenergie lebender Organismen
0:41:30 Veränderungen der Naturkonstanten (Lichtgeschwindigkeit und Gravitation)
0:47:50 Verfolgt die Natur ein Ziel? Evolution als Zufallsprozess?
0:50:00 Genetischer Determinismus gegenüber Epigenetik, Erinnerungsspeicherung im Gehirn
0:53:10 Ist der Verstand im Gehirn?
0:55:55 Übersinnliche Phänomene - Alles nur Illusion? Telepathie-Experimente
0:59:20 Mechanistische Medizin gegenüber alternativer Medizin, der Plazebo Effekt
1:00:45 Die Dogmen materialistischer Wissenschaft sind fragwürdig
1:02:10 Ende des Vortrags, Beginn der Frage und Antworten Runde
1:03:05 - Frage: Wieso werden die wissenschaftlichen Dogmen fast nie hinterfragt?
1:05:40 - Frage: Werden Sie als Ketzer angesehen?
1:08:00 - Frage: Gibt es eine wissenschaftliche Erklärung für den Widerstand gegen neue Ideen?
1:12:05 - Frage: Unterschied von DNA von Mensch und Affe ist nur 1% - Das menschliche Genom-Projekt
1:16:00 - Frage: Wird die Wissenschaft jemals das menschliche Bewusstsein verstehen?
1:18:20 Ende der Fragerunde

2) Die Kontroverse um Sheldrake's TEDx Vortrag 

Die TEDx Konferenz von Januar 2013 in London stand unter dem Motto "Existierende Paradigmen hinterfragen", weshalb Rupert die an ihn herangetragene Einladung zu dieser Konferenz gerne annahm. Nachdem sein Vortrag für einige Wochen auf der TED-Webseite sowie auf Youtube online war, haben sich mehrere Atheisten darüber beschwert, dass sein Vortrag unwissenschaftlich sei. Es wurde ein geheimes Gremium von Wissenschaftlern einberufen, die dieser Beschwerde zustimmten und sein Vortrag wurde gelöscht. Rupert konnte daraufhin nur mit dem Veranstalter der TED-Talks sprechen, allerdings nicht mit dem Gremium an Wissenschaftlern, da ihre Identitäten geheimgehalten werden müssen. Somit war es Rupert nicht möglich seine Thesen wissenschaftlich zu untermauern, da es keine Ansprechpartner für ihn gibt. Der Vorgang hat zu erheblichen Turbolenzen geführt, da viele Zuschauer der Meinung sind, dass Ruperts Thesen keineswegs unwissenschaftlich sind.

Rupert hat einen öffentlichen Brief verfasst, in dem er auf alle an ihn gerichteten Anschuldigungen detailliert eingeht, da er keine Möglichkeit hat das geheime Gremium anonymer Wissenschaftler direkt zu adressieren. Daraufhin hat der TED-Veranstalter zumindest die Anschuldigungen bezüglich Unwissenschaftlichkeit auf der Webseite durchgestrichen. Das Video bleibt jedoch auf dem TEDx-Youtube Account gesperrt und steht jetzt in der Schmuddelecke des TED-Blogs zusammen mit einem anderen ebenfalls als unwissenschaftlich bezeichneten Video. Mit über 1700 Kommentaren zählt dieser Blogeintrag bereits nach wenigen Tagen zu den meistkommentierten der gesamten TED-Webseite.

Um zukünftige Kontroversen zu vermeiden hatte TED zunächst begonnen Konferenzen zum Thema "Neue Paradigmen" ganz abzusagen : Eine TEDx-Gruppe aus Hollywood hatte bereits seit einem Jahr eine Konferenz für April 2013 vorbereitet. Das Motto dieser Veranstaltung war "Brother, Can You Spare a Paradigm?" (zu deutsch: Bruder, hast Du vielleicht ein neues Paradigma übrig?). Wenige Wochen vor dem geplanten Termin hat TED nun kurzfristig dieser Veranstaltung die vor einem Jahr erteilte Lizenz entzogen, weil einige der Vortragenden nicht den TEDx-Richtlinien entsprechen, denn einige ihrer vertretenen Thesen seien "unwissenschaftlich". Dadurch würde die Glaubwürdigkeit anderer TEDx-Veranstaltungen in Frage gestellt. Einer der Vortragenden der Veranstaltung wäre Russell Targ gewesen, der über seine durch die CIA finanzierte Forschung zu Remote Viewing berichten wollte, die er an der Universität von Stanford über einen Zeitraum von 23 Jahren durchgeführt hat (Projektbudget : 25 Millionen US-Dollar). Russell Targ hat zur Absage der Konferenz wegen seinem geplanten Vortrag ein kurzes schriftliches Statement abgegeben.

Später hatten die Veranstalter der TEDx Veranstaltung sich kurzfristig entschieden, die Veranstaltung einfach ohne TED neu aufzusetzen und trotzdem durchzuführen. Die Veranstaltung wurde komplett per Livestream ins Internet übertragen und ist dort unter diesem Link kostenlos verfügbar. Der "Skandalvortrag" von Physiker Russell Targ über Remote Viewing wurde inzwischen auf deutsch übersetzt. Man findet ihn in der Rubrik "PSI-Phänomene" im Themenbereich "übersinnliche Wahrnehmung".
 
In einem kurzen englischen Interview vom April 2013, das Alex Tsakiris vom Skeptiko Podcast mit Rupert Sheldrake geführt hat, wird auf den beschrieben Vorgang der Zensur seitens der TED-Verantwortlichen genauer eingegangen: http://media.blubrry.com/skeptiko/p/content.blubrry.com/skeptiko/skeptiko-184-rupert-sheldrake.mp3

VIDEO: Der Re-Upload des zensierten TEDx-Vortrages von Rupert Sheldrake

18:19 Minuten, englisch (deutscher Untertitel verfügbar)

Dies ist der umstrittene Vortrag, den Rupert Sheldrake am 12. Januar 2013 auf der TEDx Konferenz in London gehalten hat. Inhaltlich ähnelt er in seiner Grundausrichtung den oben eingebundenen Vorträgen.



3) Weitere Vorträge Sheldrake's zum Thema morphische Felder:

In diesen Vorträgen erklärt Sheldrake seine Theorie und zeigt eine Reihe von Versuchsergebnissen, die nicht durch herkömmliche Genetik erklärbar sind. Morphische Felder sind laut Sheldrake spezifisch für jede Spezies und ermöglichen, dass erworbene Fähigkeiten auch dann weitergegeben werden können, wenn die Testobjekte der Spezies nie in physischem Kontakt miteinander standen. Die Information wird in diesem Fall durch "morphische Resonanz" übertragen.

Ein anderer Aspekt der morphischen Felder ist das Phänomen der "erweiterten Wahrnehmung" von Gruppen wie z.B. Telepathie zwischen Menschen, das synchrone Verhalten von Vogelschwärmen oder die Telepathie zwischen Menschen und ihrem Hund wovon Sheldrake ein kurzes Videos eines Experiments vorführt.

VIDEO: Rupert Sheldrake - Biology of Transformation - The Field

80 Minuten, englisch

Dieser Vortrag wurde am 22. September 2007 auf der Konferenz zur "Biologie der Transformation" in London gehalten.

VIDEO: Rupert Sheldrake - Morphic Resonance, Collective Memory and the Habits of Nature

63 Minuten, englisch

Dies ist ein zweiter Vortrag der am Goldsmith College der Universität von London am 20. Januar 2009 gehalten wurde. Der Vortrag behandelt teilweise ähnliche Themen wie das vorherige Video, hebt aber speziell auf die morphische Resonanz der "Naturgesetze als Gewohnheiten des morphischen Feldes" ab. Ein Weg, um zu zeigen, dass Naturgesetze nicht konstant sind, besteht in der Zurückverfolgung historischer Schmelztemperaturen von künstlich hergestellten Substanzen der pharmazeutischen Industrie. Wie Sheldrake in seinem Vortrag zeigt, haben sich diese Schmelztemperaturen in den letzten Jahrzehnten teilweise um über 12 Grad verändert.


4) Weiterführende Informationen und Buchtipps

  • Kuhn, Thomas: Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen, Suhrkamp Verlag, Berlin 1996. Der berühmte Wissenschaftsphilosoph Kuhn untersuchte historisch, wie wissenschaftlicher Fortschritt erzielt wird. Seine These: Der Wissenschaftliche Fortschrittsprozess vollzieht sich nicht durch kontinuierliche Veränderung, sondern durch revolutionäre Prozesse (Paradigmenwechsel). Bis es zu solch einer Revolution kommt, verteidigen die Anhänger des "herrschenden" Paradigmas (also der dominierenden Theorie) ihre Sichtweise und bekämpfen alle anderen. Dabei handelt es sich vor allem um psychologische und soziale Prozesse, d.h. ein Paradigma ändert nicht automatisch, nur weil es dafür bessere Beweise und Argumente gibt. Vielmehr muss ein neues Paradigma in der wissenschaftlichen Community und gesellschaftlich angenommen werden können: https://www.suhrkamp.de/buch/thomas-s-kuhn-die-struktur-wissenschaftlicher-revolutionen-t-9783518276259
  • Sheldrake, Rupert: Der Wissenschaftswahn. Warum der Materialismus ausgedient hat, Droemer-Knaur 2021. Der Titel dieses Buches ist als Replik auf Richard Dawkins Bestseller "Gotteswahn" gedacht und weist auf dogmatisches Denken in den materialistischen Naturwissenschaften hin: https://www.droemer-knaur.de/buch/rupert-sheldrake-der-wissenschaftswahn-9783426878965
  • Sheldrake, Rupert: Das schöpferische Universum: Die Theorie des Morphogenetischen Feldes. Eine revolutionäre Theorie über das Universum, Ullstein Verlag 2009, https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/das-schoepferische-universum-9783548372594.html
  • Offizielle Website von Rupert Sheldrake mit weiteren Informationen zu seiner Biographie, seinen Forschungsarbeiten und seinen Veröffentlichungen: https://www.sheldrake.org/deutsch